Der Schilde-Park in Bad Hersfeld

TITELTHEMA AUS DER AUSGABE März/April 2020
Foto: Wette + Küneke

Auf einer Industriebrache in Bad Hersfeld entstand auf einer Fläche von 5,5 Hektar der Schilde-Park, ein Kultur- und Freizeitpark.  Die ersten Ideen zur Konversion des Areals entstanden im Rahmen der Bewerbung um die 5. Hessische Landesgartenschau 2014.  Obwohl  Bad Hersfeld nicht den Zuschlag für die Landesgartenschau bekam, hielt der Magistrat an den Planungszielen fest.

Im November 2019 wurde das Projekt vom hessischen Landesverband der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. in Kooperation mit dem Hessischen Umweltministerium mit dem „Garten-Oskar“ für herausragende gartenkulturelle Leistungen ausgezeichnet. Der Schilde-Park ist nicht nur ein Beispiel gelungener Bürgerbeteiligung, sondern auch ein Exempel städtebaulicher Weitsicht des Magistrats.

Mit den Planungen beauftragt wurden Wette + Küneke Landschaftsarchitekten aus Göttingen.

 

 
 

Den gesamten Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der TASPO GARTEN-DESIGN.

Aktuelles Heft

Know how Materialien

Den Co2-Rucksack verkleinern: Trends bei Betonsteinen

Know how Pflanzen

Den Bäumen Fieber messen: Wie Straßenbäume extreme Hitzeperioden überstehen

Know how Pflanzen

Baumkontrolle und Klimawandel: was zeigt sich an den Bäumen?

Know how Technik

Blau-grüne Lösungen: das Schwammstadtprinzip

 

Jetzt die TASPO GARTEN-DESIGN kennenlernen

  • eine Ausgabe kostenfrei testen
  • Praxisnahe Gartenprojekte 
  • Umfassende Schwerpunktartikel